Wir machen Oberflächenrisse sichtbar

Wirbelstrom-Array-Technik (ECA)

Die Wirbelstrom-Array-Technik (ECA) ist eine Weiterentwicklung der konventionellen Wirbelstromprüfung und baut auf den gleichen elektromagnetischen/induktiven Grundprinzipien des Wirbelstroms auf.

Das Wort „Array“ (übersetzt: „Reihe / Matrix“) bedeutet, dass im Gegensatz zu einer Einzelspule viele nebeneinander liegende Wirbelstromspulen eine zusammenhängende Sondeneinheit bilden. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass Array-Sonden eine wesentlich größere Wirkbreite besitzen als Sonden mit Einzelspulen, woraus sich ein schnelleres und für den Kunden wirtschaftlicheres Abtasten der zu prüfenden Oberfläche ergibt.
Bei der Wirbelstrom-Array-Technik werden mithilfe eines Multiplexers (MUX) die einzelnen Spulenelemente der Sonde nach einem festgelegten Schema sequenziell angeregt. Dieser Vorgang (Multiplexen) verhindert die gegenseitige Induktion zwischen nebeneinander liegenden Spulen, wodurch Störeffekte minimiert werden.

Ein weiterer Vorteil der ECA-Technik ist, dass jedes Spulenelement dazu in der Lage ist, Wirbelströme sowohl zu senden als auch zu empfangen (Sender/Empfänger Schaltung). Auf diese Weise lassen sich unterschiedliche Verschaltungsmodi zwischen Sendern und Empfängern realisieren, um Materialtrennungen sowie Korrosion unabhängig von ihrer Orientierung detektieren zu können. Die Datenakquisition erfolgt unter Anwendung von Positionsencodern. Dadurch wird eine hohe Reproduzierbarkeit der Prüfung erreicht, wobei gleichzeitig das Risiko ungeprüfter Bereiche reduziert wird. Eine lückenlose 2D oder 3D C-Scan-Dokumentation der geprüften Bereiche ist ein weiteres Merkmal der ECA-Technik.

Vorteile der Wirbelstrom-Array-Technik

  1. Hohe Prüfgeschwindigkeit
  2. Hohe Prüffeldabdeckung und somit hohe Prüfzuverlässigkeit durch hohe Sondenwirkbreite
  3. Fehlerorientierungsunabhängig durch intelligente Schaltung
  4. Array-Sonden können an komplexe Geometrien angepasst werden
  5. Prüfung ohne mechanische Bewegung möglich
  6. Verschiedene Prüfungen in nur einem Prüfdurchgang möglich
  7. Aussagekräftige 2D und 3D C-Scan-Bilder zur lückenlosen Dokumentation der geprüften Bereiche
  8. Sehr gute Reproduzierbarkeit
  9. Encodergestützte Datenaufnahme